Dienstag, 1. Dezember 2009

Ein Mantel für Bella und Kekse für uns ;-)

Gestern Abend wurde er fertig, der erste Hundemantel nach EIGENEM Schnitt! Er ist durch Klett mehrfach verstellbar, denn Bella wächst ja noch. Am Hals und an den Beinchen vorn ist Rippenstrick, damit es schön winddicht ist. Der Stoff ist außen aus Jeans und innen aus weichem Teddyplüsch. An die dunkle Jahreszeit habe ich auch gedacht: An beiden Seiten sind Hundetatzen-Reflektoren. Er ist noch nicht perfekt, aber als Prototyp durchaus trag- und vorzeigbar.

Fotos am Model waren leider noch nicht möglich, werden aber folgen.
Und damit der Rest der Meute nicht leer ausgeht, gabs heute noch Holländische Moppen - frisch aus dem Ofen.

Viele Grüße, Susanne

Kommentare:

Marie-Louise hat gesagt…

Woowww, woowww da bekommt Bella aber einen tollen Mantel, da warte ich schon ganz gespannt auf das Foto mit dem Model.
Ganz liebe Grüsse Marie-Louise

gothicmum hat gesagt…

Ohhh, der ist aber mal col! Aber zeig die Tatzen nicht so öffentlich *lol*, wer weiß.....

Also, ich schaffe mein Pensum, indem ich zB Dinge wie Backen sein lasse... Und Fenster putzen und und und... frag lieber nicht ;) Zum Glück hab ich ne tolerante Familie....

GLG Gaby

Nähzauber hat gesagt…

Der ist ja süß geworden.

Moppen, was ist das? Gibt es da ein Rezept zu?

LG
Elke